Religion & Philosophie

Buddhismuskunde
Universität Wien
http://www.univie.ac.at
„Buddhismuskunde“ ist ein vertiefendes Studienfach: Um es beginnen zu können, braucht man bereits einen Bachelor-Abschluss eines einschlägigen Studiums.
Inhaltlich bietet das Fach einen Überblick über die Vielfalt und historische Entwicklung der religiösen und philosophischen Traditionen des Buddhismus in Geschichte und Gegenwart. Im Speziellen werden Kenntnisse über die philosophisch-religiösen Schulen und Traditionen, über die Rolle des Buddhismus in Literatur, Wissenschaft, (Regional-)Geschichte, Politik, Gesellschaft und Kunst vermittelt. Dazu ist es notwendig, die relevanten Sprachen zu erlernen.
Absolventen können in mehreren Berufsfeldern tätig sein. Dazu zählen universitäre und außeruniversitäre Lehr- und Forschungsinstitutionen wie Museen oder Bibliotheken. Auch im Verlagswesen, im Journalismus oder im Medienbereich kann gearbeitet werden. Tourismus, auswärtiger Dienst und Entwicklungszusammenarbeit sind weitere Arbeitsbereiche.

Evangelische Fachtheologie
Universität Wien
http://www.solascriptura.at
Im Mittelpunkt des Studiums steht die Bibel und deren Interpretation aus evangelischer Sicht. Darüber hinaus wird die geschichtliche Entwicklung der evangelischen Kirche(n) behandelt, ebenso protestantische Lehrbildung und Modelle für praktisches religiöses Handeln.
Klassische Berufsfelder finden sich in Pfarrgemeinden, in Schulen und Bildungseinrichtungen, aber auch im Sozialdienst und in der Wissenschaft.

Evangelische Kirchenmusik
Universität für Musik und darstellende Kunst
http://www.mdw.ac.at/iof
Das Studium bietet eine Auseinandersetzung mit der gesamten Kirchenmusik einschließlich der zeitgenössischen Kirchenmusik. Die Integration aller Formen der geistlichen Musik in das Leben der Kirche und der Gesellschaft ist mit dem aktuellen liturgischen Bezug von zentraler künstlerischer Bedeutung. Die Teilgebiete des Studiums sind: Chor und Chorleitung (auch Kinder- und Jugendchor), Stimmbildung/Gesang, Orgel und Improvisation, Hymnologie, liturgisch-theologische Bildung, Gregorianik, Tonsatz und Komposition, Theorie und Geschichte der Musik, Klavier.
An Berufen wären zu nennen: Kirchenmusiker, Organist, Chorleiter und Kantor.

Islamische Religionspädagogik
Universität Wien
http://www.univie.ac.at
Dieses Fach ist vertiefend: Man kann es also erst studieren, wenn man einen Bachelor-Abschluss eines einschlägigen Studiums vorweisen kann. Ziel des Studiums ist die Ausbildung als islamische Religionslehrer für höhere Schulen in Österreich. Im Speziellen werden Koran- und Sunnatexte und allgemein islamische Glaubensinhalte vermittelt, ebenso wie pädagogische Methoden.
Als Beruf ist in erster Linie Lehrer an höheren Schulen in Österreich zu nennen. Darüber hinaus kann der Absolvent auf Gebieten der Gemeinde-, Seelsorge- und Sozialarbeit tätig werden.

Islamwissenschaft
Universität Wien
http://www.univie.ac.at
Dieses Fach ist vertiefend: Man kann es also erst studieren, wenn man einen Bachelor-Abschluss eines einschlägigen Studiums vorweisen kann. Primär geht es bei diesem Studium um die modernen Entwicklungen der islamischen Welt in ihrer Gesamtheit. Aber auch ältere islamische Diskussionen, Theologie, Recht und islamische Mystik werden behandelt. Ein Schwerpunkt liegt dabei im Bereich der Bearbeitung arabischsprachiger Quellen.
Absolventen finden Berufe in Bereichen der Wissenschaft, Medienarbeit, im diplomatischen Dienst oder bei Institutionen der Integrationsarbeit. Außerdem bieten sich etwa internationale Wirtschaftsunternehmen oder Organisationen an oder der Kulturbereich (Archive, Bibliotheken, Museen, Medien).

Judaistik
Universität Wien
http://www.univie.ac.at/judaistik
Studieninhalt ist eine umfassende Vermittlung des Judentums in allen Facetten ebenso wie die Beherrschung der hebräischen Sprache. Zudem kommen Kenntnisse der kulturellen, religiösen und literarischen Traditionen des Judentums in seinen vielfältigen Ausprägungen.
Absolventen können etwa in folgenden Berufsfeldern tätig sein: Medien, staatliche Verwaltung, Bibliothekswesen, Museen oder kulturelle und religiöse Organisationen.

Katholische Fachtheologie
Universität Wien
http://ktf.univie.ac.at
Studieninhalt sind profunde Kenntnisse aus der Philosophie sowie aus der biblischen, historischen, systematischen und praktischen Theologie. Das breite Feld der katholischen Theologie bietet Kenntnisse der Kirchengeschichte ebenso wie etwa Stellungnahmen zu aktuellen Diskussionen.
Berufsmöglichkeiten ergeben sich vor allem um Umfeld der katholischen Kirche. Priesteramt oder andere Berufe im kirchlichen Dienst sind hier nur eine Möglichkeit. Theologische Fachkräfte in verschiedenen Institutionen, Entwicklungshilfe und Mission, Kinder- und Jugendpastoral, Lebensberatung oder Medienarbeit sind weitere Optionen.

Katholische Kirchenmusik
Universität für Musik und darstellende Kunst
http://www.mdw.ac.at/iof
Das Studium bietet eine Auseinandersetzung mit der gesamten Kirchenmusik einschließlich der zeitgenössischen Kirchenmusik. Die Integration aller Formen der geistlichen Musik in das Leben der Kirche und der Gesellschaft ist mit dem aktuellen liturgischen Bezug von zentraler künstlerischer Bedeutung. Die Teilgebiete des Studiums sind: Chor und Chorleitung (auch Kinder- und Jugendchor), Stimmbildung/Gesang, Orgel und Improvisation, Hymnologie, liturgisch-theologische Bildung, Gregorianik, Tonsatz und Komposition, Theorie und Geschichte der Musik, Klavier.
An Berufen wären zu nennen: Kirchenmusiker, Organist, Chorleiter und Kantor.

Katholische Religionspädagogik
Universität Wien
http://ktf.univie.ac.at
Studieninhalt ist eine umfassende philosophisch-theologische Bildung ebenso eine grundlegende, wissenschaftsorientierte Berufsvorbildung als Religionspädagoge. Eine fundierte Kenntnis und kritische Reflexion der biblisch-christlichen Offenbarung, der Entfaltung des christlichen Glaubens im Kontext der gesellschaftlichen Entwicklungen in Geschichte und Gegenwart wird deswegen auch behandelt.
Absolventen wirken vornämlich im Bildungsbereich. Hier bieten sich mehrere Berufsmöglichkeiten an: Etwa im Religionsunterricht an höheren Schulen (nur mit Master Abschluss), in der Erwachsenenbildung und Gemeindekatechse oder im Bereich der Medien. Ebenso erwähnt seien etwa Kinder- und Jugendpastoral oder spirituelle Begleitung.

Lehramt Evangelische Religion
Universität Wien
http://www.solascriptura.at
Im Mittelpunkt des Studiums stehen die Bibel und deren Interpretation aus evangelischer Sicht. Darüber hinaus wird die geschichtliche Entwicklung der evangelischen Kirche(n) behandelt, ebenso protestantische Lehrbildung und Modelle für praktisches religiöses Handeln.
Primäres Berufsfeld ist der Religionsunterricht an öffentlichen oder kirchlichen Schulen. Darüber hinaus können Absolventen an Bildungseinrichtungen und in der Wissenschaft tätig werden.

Lehramt für Islamische Religion an Pflichtschulen
IRPA
http://www.irpa.ac.at
Inhalt der Ausbildung sind fundierte Kenntnisse des Islams und seiner Lehre. Dazu zählen beispielsweise Geschichte, Verbreitung, theologische Interpretationen oder religiöse Lehrmeinungen. Dazu kommt noch eine pädagogische und didaktische Ausbildung.
Primäres Berufsfeld ist der islamische Religionsunterricht im österreichischen Pflichtschulwesen (Volksschule, Hauptschule, Sonderschule).

Lehramt Katholische Religion
Universität Wien
http://ktf.univie.ac.at
Ziel des Studiums sind Grundkenntnisse aus Philosophie und Ethik, aus der biblischen, historischen, systematischen und praktischen Theologie sowie aus Pädagogik und Psychologie.
Berufsfeld ist naturgemäß der Religionsunterricht an höheren Schulen. Darüber hinaus bieten sich Felder in der Erwachsenenbildung und Gemeindekatechese, bei Medien, Kinder- und Jugendarbeit oder etwa in der Wissenschaft.

Lehramt Religion an Pflichtschulen
Kirchliche Pädagogische Hochschule
http:///www.kphvie.at
Das Studium zielt darauf ab, Lehrer für diesen Schultyp auszubilden. Vorrangig werden Kenntnisse in jeweils gewählter Fachrichtung (katholisch, altkatholisch, evangelisch, orthodox, orientalisch-orthodox). Daneben werden pädagogische und didaktische Fertigkeiten vermittelt.
Das Berufsfeld ist primär der Unterricht an Pflichtschulen.

Philosophie
Universität Wien
http://ssc-phil.univie.ac.at/philosophie
Studenten erhalten grundlegende Einsichten in die historische, systematische und aktuelle Vielfalt philosophischer Fragestellungen. Sie haben die Fähigkeit, sowohl philosophische Werke zu analysieren und zu interpretieren als auch philosophische Problemstellungen und Problemlösungen kritisch zu prüfen und systematisch philosophische Gedankengänge zu entwerfen.
Mehrere Arbeitsfelder bieten sich an: Beispielsweise Forschung und Lehre, Erwachsenenbildung, Verlagswesen oder Medien.

Philosophien und Religionen Südasiens
Universität Wien
http://www.univie.ac.at
Dieses Studium ist vertiefend. Man benötigt einen Bachelor-Abschluss eines einschlägigen Faches, um es überhaupt beginnen zu können.
Studieninhalt ist die Vielfalt und historische Entwicklung der philosophischen und religiösen Traditionen Südasiens in Geschichte und Gegenwart, insbesondere der Hindus, Jainas und Buddhisten. Berücksichtigt werden dabei auch Themen wie Literatur, Geschichte, Politik, Kunst und Kultur. Vermittelt wird auch eine relevante Sprache.
An Jobs wären zu nennen: akademische Forschung Lehre, Museen und Bibliotheken, Kultur- und Bildungsarbeit, Journalismus und Medien oder etwa Tourismus.

Religionswissenschaft
Universität Wien
http://www.univie.ac.at
Dieses Fach ist vertiefend. Es bedarf eines Bachelor-Abschluss eines einschlägigen Studiums, um es beginnen zu können.
Themenschwerpunkt sind Kenntnisse der Religionsgeschichte, sowohl der Weltreligionen als auch ethnischer, (prä-) historischer und neuer Religionen. Darüber hinaus wird der Dialog der Kulturen, Probleme und Chancen interkultureller gesellschaftlicher Prozesse als wichtig erachtet.
Arbeit finden Absolventen etwa im Bereich des Journalismus und der Erwachsenenbildung, bei Medien und Sozialberufen oder natürlich in religiösen Umfeldern. Außerdem gibt es Chancen im Rahmen der Entwicklungshilfe etwa bei nationalen oder internationalen Organisationen.

Wissenschaftsphilosophie und Wissenschaftsgeschichte
Universität Wien
http://philosophie.univie.ac.at
Dieses Fach ist ein Aufbauendes. Es bedarf eines Bachelor-Abschlusses, um es studieren zu können.
Studieninhalt ist die Betrachtung der Entwicklung der Wissenschaft im Allgemeinen. Zum einen werden historische Entwicklungen beleuchtet, zum anderen deren gedanklichen (philosophischen) Annahmen und Vermutungen.
Beruflich ergeben sich Chancen etwa in Museen und Archiven, im Journalismus oder in Wissenschaft und Forschung.

News

Starke Partner

Besucherzaehler