Biotechnologie

Biotechnologie und Bioanalytik
Technische Universität
http://www.tuwien.ac.at
Dieses Fach ist vertiefend. Man benötigt einen einschlägigen Bachelor-Abschluss (etwa „technische Chemie“), um es zu studieren. Thema des Studiums ist die Entwicklung, Kontrolle und Verbesserung industrieller Prozesse. Vertiefend kommen noch industrielle Gentechnik sowie Bioanalytik und Bioinformatik hinzu.
Berufe finden sich etwa in der Biotechnologie, in landwirtschaftlichen Großbetrieben, in der pharmazeutischen und medizinischen Forschung oder im Qualitätsmanagement.

Bioengineering
Fachhochschule Campus Wien in Kooperation mit Universität für Bodenkultur
http://www.fh-campuswien.ac.at
Im Zentrum des Lehrganges steht Biotechnologie: Er umfasst technologische Umsetzung molekularbiologischer Erkenntnisse bis hin zur großtechnischen Produktion – oder anders ausgedrückt: vom Gen zum Produkt. Damit stellt das Fach eine Verbindung von chemischen, zellbiologischen und ingenieurtechnischen Fächern dar.
Typische Berufsbranchen sind die biopharmazeutische Industrie, industrielle Biotechnologie, Lebensmittelindustrie, Umwelttechnologie sowie Forschungseinrichtungen, Krankenhäuser und Behörden.

Biotechnologisches Qualitätsmanagement
Fachhochschule Campus Wien
http://www.fh-campuswien.ac.at
Das Studium ist vertiefend: Es bedarf eines einschlägigen Bachelor-Abschlusses (etwa „Molekulare Biotechnologie“), um es beginnen zu können. Das Fach beschäftigt sich der Sicherung der Qualität von biotechnologischen Produkten, etwa Arzneien, Medizinprodukten, Lebensmitteln oder Kosmetikprodukten. Studienthemen sind beispielsweise Risikoanalyse, Pharmazie, Produkte und Herstellung oder Medizintechnik.
Jobs finden sich im gesamten Bereich des Gesundheitswesens, bei biotechnologischen und pharmazeutischen Unternehmen oder in diversen Kontrollbehörden.

Bioverfahrenstechnik
Fachhochschule Campus Wien
http://www.fh-campuswien.ac.at
Das Studium ist vertiefend: Es bedarf eines einschlägigen Bachelor-Abschlusses (etwa „Bioengineering“), um es beginnen zu können. Die Bioverfahrenstechnik ist jener Bereich der Biotechnologie, der sich mit Aufbereitungsmethoden für Produkte sowie der Prozesssteuerung und -optimierung auseinandersetzt. Gelehrt werden Themen wie Zellbiologie, Anlagentechnik, Prozessentwicklung, Produktionstechnologien oder auch Projektabwicklung.
Typische Berufsbranchen sind die biopharmazeutische Industrie, industrielle Biotechnologie, Lebensmittelindustrie, Umwelttechnologie sowie Forschungseinrichtungen, Krankenhäuser und Behörden.

Lebensmittel- und Biotechnologie
Universität für Bodenkultur
http://www.boku.ac.at
Studieninhalt ist die grundsätzliche Verarbeitung, Veredelung und Aufbereitung von Rohstoffen biologischen Ursprungs. Dabei kommen vor allem die Bereiche Biologie, Chemie und Verfahrenstechnik zum Einsatz.
Berufsmöglichkeiten ergeben sich etwa in der Lebensmittelindustrie, in der Gärungsindustrie oder bei pharmazeutischen Unternehmen. Aber auch im öffentlichen Bereich – etwa in der Qualitätssicherung oder Nahrungskontrolle – ergeben sich Chancen.

Molekulare Biotechnologie
Fachhochschule Campus Wien
http://www.fh-campuswien.ac.at
Das Studium umfasst Schlüsselkompetenzen wie allgemeine, analytische und organische Chemie, Human-, Zell- und Molekularbiologie sowie die funktionelle Genomforschung. Mathematik, Bioinformatik und Managementfähigkeiten ergänzen die Lehre.
Berufe ergeben sich in vielen Bereichen der Wirtschaft, der Forschung und des Gesundheitswesens.
BIOTECHNOLOGIE

News

Starke Partner

Besucherzaehler